Los Fastidios – The Sound Of Revolution

Sie sind hier

Knapp drei Jahre hat es gedauert, bis die Italienischen Streetpunks ein neues Album veröffentlichen. Zwischen durch, 2015, ist die EP "So Rude, So Lovely“ erschienen und Ende letzten Jahres "1991-2016: 25 rebel years“. Im 26. Jahr des Band bestehen beglücken uns die Jungs aus Verona nun mit ihrem neuen Album „The Sound Of Revolution“.

Musikalisch geht es wie immer Punkig zur Sache. Mit dabei sind die bekannten Ska Einflüsse, die der geneigte Hörer von LF kennt. Ganz großartig ist der Coversong vom Manu Chao Klassiker „Clandestino“, das Ding wurde mit SKA und Punk Einflüssen interpretiert und dürfte für zappelnde Füße beim Hören sorgen. Die Platte enthält insgesamt 12 Songs, sprachlich wird ein Teil in italienisch und in englisch gesungen. Inhaltich sind sich LF treu geblieben und entzücken uns mit politisch revolutionären Aussagen.

Auf dem Album ergänzen einige Gäste die Band. Dabei sind einige Größen und Newcommer der Szene. So gibt sich der Keyboarder von RedSka, Francesco "De Veggent" die Ehre. Die Bläsersektion wird durch Matteo & Alberto, von der Ska - Band SKASSAPUNKA aus Milano ergänzt.

Am Ende der Platte, greift man nochmal tief in die Trickkiste und zaubert ein Ska Medley mit den Songs der Specials "You're Wondering Now“ und Cock Sparrer's „We're coming back“.

alles in allem bereiten LF ihren Fans ein feines Geburtstag geschenk und auch allen anderen sei die Platte ans Herz gelegt.
Buon compleanno, rimane ribelle e selvaggio!