Egotronic „Keine Argumente!“

Sie sind hier

Ihr achtes Album legen die Jungs um Torsun mit „Keine Argumente!“ vor. Zwölf Songs finden sich auf der Platte, inhaltlich gibt es die von Egotronic gewohnte Anti-Deutsche Kost. Für die Produktion der Platte stellte sich Rod Gonzales von den Ärzten zur Verfügung.

Die großen Kracher wie „Raven gegen Deutschland“ oder „Ten German Bombers“ gibt die Scheibe eher nicht her. Torsun & Co werden zorniger. Das zeigt der Song „Scheiße bleibt Scheiße“ sehr deutlich. Thematisch wird hier klar Stellung im Lager der Anti-Deutschen Bewegung bezogen und dabei wird deutlich die politische Lage im Land reflektiert. Eine Song gewordene heftige Wutrede, die definitiv nicht versöhnlich sein will. Denn Fakt ist: Deutschland ist immer noch Deutschland und bleibt eben Scheiße so wie es ist.

Der Song „Deine Melodie“ dürfte einer der persönlichsten Songs überhaupt von Egotronic sein. Es geht um eine tiefe und innige Freundschaft zwischen zwei jungen Erwachsenen in einer Kleinstadt im Süden Hessens. Drumherum wird eine Geschichte von Exzess, Krawall, Punkrock und Absturz erzählt.
In den Songs „Ich weiß - die Welt riecht streng nach Pisse“ und „Ihr wollt Arbeit, ich will schlafen“ geht es neben all den zornigen Songs eher humorvoll zur Sache.

Musikalisch bewegen sich Egotronic wieder in Richtung Elektronik, bleiben aber den 2015 eingeschlagenen Weg des Punkrocks treu. „Keine Argumente!“ ist ein starkes Album, dessen Songs in ihrer Gesamtheit bissige, aggressive Wutreden gegen Rassismus, Ignoranz und Kleinbürgerlichkeit sind und spiegelt so sehr gut Deutschland im Jahr 2017 wieder.

Jan