SKA

Sie sind hier

Enraged Minority - A world to win

Auf der Suche nach einer solidarische Perspektive, dürfte einmal mehr das Motto der Jungs aus Freiburg gewesen sein. Und so beglücken sie uns mit gewohnt feinem Antifa-Streetpunk mit ihrem dritten Album. Als Gastsängerin hat man sich Maggie ins Studio geholt, welche mit Chumbawamba-Style die Stücke „go down swinging“ und „one man army“ gesanglich unterstützt.

Mit „A world to win“ untersetzen Enrage Minority einmal mehr ihren Anspruch eine antifaschistische Streetpunkband zu sein sehr deutlich, in dem sie kraftvolle Statements gegen Faschismus und Rassismus in und mit ihren Liedern setzten. Das ganze weiß mich einmal mehr sehr zu überzeugen. Was die Jungs aus dem Breisgau da machen ist ziemlich großartig und erinnert mich immer mal wieder an „No Respect“ aus Göttingen. Ihren eigenen Antifaschtischen-Linkspolitischen Anspruch untersetzten sie am Ende der Platte mit der Interpretation des "Einheitsfrontlied" von Ernst Busch und geben so eine links solidarische Perspektive in einer Zeit die durch die Diskussionen um Polzeiaufgabengesetzte, sogenannte Ankerzentren für Geflüchtete und einen völlig außer Rand und Band geratenen #HeimatHorst geprägt ist.

Arthur And The Spooners - Skinhead Spoonstomp

Die fünf Berliner bringen nach „all spooned up“ von 2009, mit „Skinhead Spoonstomp“ wieder eine punkige Offbeat Platte mit jeder Menge Stimmungsgarantie auf den Markt. Mal zynisch und sehr unterhaltsam interpretiert man u.a. Songs der 4 Skins, Ruts, Bonecrusher, Vanilla Miffins und the Clash. Das ganze wird immer mit einer eigen Note Ska untersetzt und so mal mehr oder weniger neu interpretiert. Das Ding taugt zur Partyscheibe und dürfe die ältere wie auch die neuere Ska Generation ansprechen.

Jan (16.06.18)

South Central Skankers - Once Upon A Time

Heute geht die Reise vom Süden Amerikas, in den warmen Norden nach Los Angeles, Kalifornien. Dort sind die South Central Skankers (SxCxS) Zuhause. SxCxS sind eine 6-köpfige Ska-Band welcher es mit vielen Einflüssen aus den verschiedensten Musikbereichen gelingt einen eigenen Sound zu definieren, den sie selbst "Ghetto Ska" nennen.

SxCxS haben sich in den USA eine eigene Fangemeinde aufgebaut und spielen mittlerweile größere Shows. So haben sie schon die großen Clubs in Hollywood zum tanzen gebracht, u.a. das House of Blues, oder die Knitting Factory, die es nicht mehr gibt. Ebenso sind sie auf dem South by Southwest Festival aufgetreten, tourten durch Mexiko und spielten im Sommer 2016 in Mexico City mit den mexikanischen Skacore-Bands „Sekta Core“ und „Nana Pancha“.

Die neue EP der Band „Once Upon A Time“ kommt mit 6 Songs daher, welche die Vielfalt der Band ganz gut widerspiegeln und so den charakteristischen Sound der Band zum besten gibt und den Hörer sicherlich nicht enttäuschen wird.